Wandern rund um Schmallenberg im Sauerland.

Kyrill-Pfad Schanze

Kyrill-Pfad in Schmallenberg - Schanze im Sauerland.

Mit einer unglaublich zerstörerischen Kraft zeichnete der Orkan Kyrill Anfang 2007 die Konturen der Region neu. Binnen einer Nacht verwüstete er mehr Wald im Sauerland als irgendein Sturm je zuvor. 16 Millionen Festmeter fielen in NRW, 4 Millionen im Hochsauerland.
 
Um Kyrills Folgen für die Wanderer auf dem Rothaarsteig über Jahre hinaus erlebbar zu machen, haben die Ranger des Landesbetriebes Wald und Holz NRW am Rothaarsteig in Handarbeit den Kyrill-Pfad geschaffen. Auf einer nicht geräumten Sturmholzfläche im Staatswald bei Schmallenberg-Schanze können Wanderer über schmale Stiegen und unter umgestürzten Bäumen auf etwa 1 km Länge „Naturgewalt ganz friedlich" erleben.

Besonders auffällig auf dem Pfad ist eine erhöhte Plattform. Von hier aus kann man einen Rundumblick auf die bizarre Landschaft, die Kyrillfläche und die aufgearbeitete Fläche genießen. Kein Wunder also, dass diese Aussichtsplattform als Wahrzeichen des Pfades gilt.

Ein Teil des Pfades, ca. 250 Meter, ist barrierearm angelegt werden, um Rollstuhlfahrern und Familien mit Kleinkindern die Sturmfläche zugänglich zu mache.

Die Ranger Südwestfalen des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen bieten auf dem Kyrillpfad und auch auf den Premiumwanderwegen Rothaarsteig und Sauerland-Höhenflug Waldführungen an. 

Kontakt:

Regionalforstamt Oberes Sauerland
Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen
Ranger Südwestfalen
Poststraße 7, 57392 Schmallenberg
E-Mail: ranger-suedwestfalen@wald-und-holz.nrw.de
Tel. 02972 / 970255

Sauerland - KERNGESUND