Zum Hauptinhalt springen

Stolpersteine

Ein Stadtrundgang auf den Spuren der ehemaligen jüdischen Gemeinde in Schmallenberg

Im Jahr 2012 verlegte der Kölner Künstler Günter Demnig in den Straßen der Kernstadt Schmallenberg 36 „Stolpersteine“, die an früher hier wohnende, in der Zeit des Nationalsozialismus gewaltsam zu Tode gekommene Juden erinnern sollen.

 
Die Lage der „Stolpersteine“ und die Namen der Opfer finden Sie im Download.

Stolpersteine

© Foto: Norbert Otto / Buch Stolpersteine

Ein Stadtrundgang auf den Spuren der ehemaligen jüdischen Gemeinde in Schmallenberg: Seit 2012 erinnern in den Straßen Schmallenbergs 36 "Stolpersteine" an die Zeit des Nationalsozialismus. Der Kölner Künstler Günter Demnig verlegte sie dort, wo jüdische Mitbürger Schmallenbergs wohnten, die in dieser Zeit  gewaltsam zu Tode kamen.

© Foto: Norbert Otto / Buch Stolpersteine

Dieser Flyer leitet Sie entlang der Stolpersteine und erzählt die Geschichte der jüdischen Gemeinde Schmallenberg und der Menschen, die hier wohnten.

JETZT DOWNLOADEN...

Buch "Stolpersteine"

Das Buch erhalten Sie unter anderem in der Tourist-Info in Schmallenberg.